Beratung für Energetische Arbeitssicherheit nach Christine Schenk

Beratung für energetische Arbeitssicherheit nach Christine Schenk

 

Angebote / Vorträge

 

Vorträge

Einführung in die energetische Arbeitssicherheit nach der -Technik

Diese zweitägige Einführung bietet einen Einblick in die Welt der Energetik aus der Perspektive der energetischen Arbeitssicherheit.

Er vermittelt sowohl Erstinformationen in die Bedeutung von Energiekörper und physischem Körper als auch Grundlagen für die Notwendigkeit von energetischer Arbeitssicherheit im Rahmen von Tätigkeiten im Bereich Energetik und dem Umgang mit wechselnden Bewusstseinszuständen. Übungen mit Selbsterfahrungscharakter runden das Grundwissen ab.

Auch für Teilnehmer, die sich selbst nicht für Energetik interessieren, aber Klienten oder Patienten haben, die energetische Methoden anwenden, verschafft der Kurs einen guten Überblick über die Inhalte der -Technik.

Vorkenntnisse: keine
Termine:
24. - 25.02.2018 (mit Informationsschwerpunkt Betreuung von Sektenmitgliedern)
07. - 08.04.2018
07. - 08.06.2018
Anmeldeschluss für 07. - 08.04.2018: 12.03.2018
Leitung:
Christine Schenk

Top

Basisprogramm in die energetische Arbeitssicherheit nach der -Technik

Die -Technik wendet sich an mehrere Berufsgruppen:

1. Sie wendet sich an energetisch arbeitende Personen im Hinblick auf Arbeitssicherheit - zum Wohle des Klienten und zum Schutz der eigenen energetischen Gesundheit. Mit Hilfe dieser Technik ist es nicht nur möglich, Wissen zu erwerben, wie man energetisch sicher mit den eigenen, bereits erlernten Methoden arbeiten kann, sofern mit diesen Methoden Energien bearbeitet werden, sondern auch das energetische System besser zu verstehen, das die Wirkung der Arbeit im energetischen Körper verteilen wird.

2. Sie wendet sich an Personen, die selbst keine energetischen Mittel, Methoden oder Therapien einsetzen, aber mit Klienten arbeiten, die diese nutzen bzw. in Anspruch nehmen.

3. Sie wendet sich an betreuende Personen in medizinischen, (psycho)therapeutischen, psychosozialen, edukativen und pädagogischen Berufen. Energetische Arbeitssicherheit erstreckt sich nicht nur auf die Anwendung von energetischen Mitteln, Methoden und Therapien, sondern auch auf das energetische Verhalten. Schulung ermöglicht das Erkennen von und den Umgang mit wechselnden Bewusstseinszuständen, Übertragungen und Projektionen in der Energetik.

4. Sie wendet sich auch an Betroffene, um sich mehr eigene Kompetenz im Bereich Energetik erwerben zu können.

Die -Technik bietet Hilfestellung in folgenden Bereichen an:

Chris-Technik

Der abgeschlossene Lehrgang gibt Ihnen ein Werkzeug an die Hand, das Ihnen ermöglicht,

Grundsätzlich kann jeder teilnehmen. Ungeeignet ist die Teilnahme jedoch für Personen, die Drogen nehmen oder psychisch instabil sind. Der Lehrgang ist kein Therapieersatz.

Chris-Technik

Die Kompetenzerweiterung zu einer weiteren Sicht-, Denk- und Handlungsweise ermöglicht, die eigene Autonomie zu entwickeln.

Auf die Unabhängigkeit in der Wahrnehmung und Einschätzung wird ebenso Wert gelegt wie auf die Eigenständigkeit, selbstbewusst Entscheidungen treffen zu können.

Chris-Technik

Vorkenntnisse: keine
Tage Termine
Teil 1 4 07. - 10.06.2018
Teil 2 4 30.08. - 02.09.2018
Teil 3 4 08. - 11.11.2018
Anmeldeschluss: 30.04.2018
Leitung:
Christine Schenk

Top

Fortbildung für medizinische, (psycho)therapeutische und psychosoziale Berufe

Arbeit mit traumatisierten Menschen aus psychotherapeutischer und energetischer Sicht (Fortbildungspunkte, Einstiegskurs)

Diese Fortbildung richtet sich an Personen, die psychotherapeutisch, medizinisch oder beratend mit traumatisierten Patienten arbeiten. Traumata können nicht nur hervorgerufen werden durch physische oder sexuelle Gewalt, den Tod naher Verwandter, schwere Unfälle, sondern Umstände bedingt auch durch Energiearbeit oder bewusstseinserweiternde Techniken.

Schwerpunkt dieser Fortbildung ist es, Trauma-therapeutische Techniken unter dem Aspekt von psychotherapeutischer wie auch energetischer Arbeitssicherheit zu betrachten, da einige der üblichen psychotherapeutischen Ansätze Risiken für den betroffenen Patienten wie manchmal auch für den Therapeuten beinhalten.

Termin:
30.09.2017
Anmeldeschluss: 15.09.2017
Ort:
50670 Köln
Für diese Veranstaltung werden Fortbildungspunkte für Ärzte und Psychologen bei der Psychotherapeutenkammer Nordrhein beantragt.
Leitung:
Elke Baumann (psychotherapeutische Themen), Christine Schenk (energetische Themen)


Betreuung von Sektenmitgliedern aus der Sicht der energetischen Arbeitssicherheit nach der -Technik

Diese Fortbildung wendet sich ausschließlich an Ärzte, (Psycho)Therapeuten und Berater, die Klienten oder Patienten betreuen, die Mitglieder von Sekten oder sektenähnlichen Gemeinschaften sind oder die sich in der Phase der Loslösung befinden und während dieses Zeitabschnittes Hilfe und Betreuung benötigen.

Zuweilen wird die Zugehörigkeit verschwiegen und nur umständehalber veröffentlicht (z.B. bei Regel brechenden medizinischen Maßnahmen). Der eigene Umgang mit Vorbehalten und Vorurteilen aller Art aus energetischer Arbeitssicherheits-Sicht wird ebenso thematisiert wie der Umgang mit anderen Sichtweisen, Angst, Stigmatisierung und Scham.

Für Personen mit beruflichen Erfahrungen ohne Lehrgangskenntnissen
Schwerpunkte:

Für ehemalige Betroffene ist ein Vorgespräch zur Teilnahme erforderlich.

Termin:
24. - 25.02.2018

max. 8 Teilnehmer
Leitung:
Christine Schenk

Top

Fortbildung für edukative und pädagogische Berufe

Umgang mit Belastungsfaktoren im pädagogischen Berufsalltag (Einstiegskurs)

Die Zunahme an Belastungsfaktoren wie z.B. Unterrichtsstörungen, heterogene Lerngruppen, Inklusion, Schüler mit Migrationshintergrund werden individuell verschieden wahrgenommen und verarbeitet. Ein sicherer Umgang mit z.B. Rufschädigung, Unterstellungen, Schuldzuweisungen – weder beim Lehrer noch bei Schülern – kann durch einen Perspektivenwechsel, der ein Sicherheitsdenken der anderen Art ermöglicht, erleichtert werden.

Ziel dieser Fortbildung ist es, mit der zunehmenden Fülle an Erwartungen, die an den Lehrerberuf herangetragen werden, situativ angemessen umzugehen, um so aktiv für eine spannungsfreie und konstruktive Lernatmosphäre zu sorgen.

Termin:
09.09.2017

Anmeldeschluss: 30.08.2017
Leitung:
Ortrud Borchardt (pädagogische Themen), Christine Schenk (energetische Themen)

Top

energetische Meßmethoden, energetische Testmethoden, energetisches Verhalten, energetische Arbeitssicherheit, energetische Sicherheit, Energetik Einführung, Energiekörper, Energiearbeit Lehrgang, energetische Gesundheit, energetische Mittel, energetische Methoden oder Therapien, energetischer Missbrauch, energetische Manipulation, Sektenopfer, energetische Verletzungen, Energieheilung, Übertragungen, Projektionen, Bewusstseinszustände, energetische Nebenwirkungen, energetische Heilweisen, Unterrichtsstörungen, Therapieresistenz