Beratung für Energetische Arbeitssicherheit nach Christine Schenk

Beratung für energetische Arbeitssicherheit nach Christine Schenk

 

Beratung

Beratung

Energetische Arbeitssicherheit ist ein sehr junges Spezialgebiet, dessen Wichtigkeit zunimmt, je mehr und je häufiger energetische Methoden aller Art (z.B. Handauflegen, Fernheilungen, Shiatsu, energetische Testmethoden, Familienstellen usw.) angewandt bzw. genutzt werden. Je mehr mit energetischen Methoden gearbeitet wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit Fehlern bzw. Risiken aller Art (z.B. Fehler in der Diagnose oder Anwendungsdauer, Risiko von Wechselwirkungen zu anderen energetischen Methoden) konfrontiert werden wird – sowohl als Therapeut als auch als Klient.

In Medizin, Gewerbe und Industrie ist ein Arbeiten unter Berücksichtigung von Arbeitssicherheitsmaßnahmen selbstverständlich. Es gibt sehr viele Gründe für die Integration dieser Maßnahmen. Sie konkurrieren nicht mit der auszuführenden Tätigkeit, sondern helfen, schadenfrei zu arbeiten sowohl in Bezug auf die eigene Person als auch in Bezug auf andere. In der Energetik sollte es nicht anders sein. Lediglich die Herangehensweise für diesen Arbeitsbereich ist anders.

Dass ein Schaden passieren kann, ist aber die Ausnahme und nicht die Regel. Damit es auch so bleibt, sind Präventionsmaßnahmen erforderlich. Dies ist auch in der Energetik der Fall und aus dieser Perspektive ein sehr umfassendes, vielschichtiges und breitgefächertes Gebiet. Ausnahmesituationen erfordern umdenken und situativ richtiges reagieren, um erkennen zu können, dass zu ihrer Bewältigung andere Sicht-, Denk- und Handlungsweisen erforderlich sind. Wir widmen uns schwerpunktmäßig dieser anderen Perspektive und sind auf den Umgang und die Handhabung mit dieser Ausnahme spezialisiert.

Energetische Arbeitssicherheit ist unser Arbeitsschwerpunkt und Spezialgebiet.

Das Ziel unserer Angebote ist es, nicht nur über die Existenz solcher Ausnahmefälle zu informieren, sondern auch für diesen Ausnahmefall konkrete Hilfestellung anzubieten. In der Regel reift erst im Anlassfall die Gewissheit heran, dass ein Schaden entstanden ist oder man erkennt erst danach, dass ein Schaden eigentlich hätte sogar verhindert werden können.

Schadensprävention gelingt aber erst dann, wenn man entweder schon im Vorfeld mit einem solchen Entstehen rechnen muss, z. B. bei bestimmten Personengruppen oder sogar schon erste Anzeichen für mögliche Schadensbildung erkennbar sind. Beides setzt aber voraus, dass man den Schaden als solchen zu diesem Zeitpunkt schon zu erkennen in der Lage ist.

Wir bieten Information allen Interessenten an - Anwendern, Betroffenen sowie jenen, die helfen, um in einer kritischen Situation richtiges reagieren zu ermöglichen. Auf die Unabhängigkeit der Wahrnehmung und Einschätzung wird dabei ebenso Wert gelegt, wie auf die Eigenständigkeit, selbstbewusst Entscheidungen treffen zu können. Die Kompetenzerweiterung ermöglicht, eine zusätzliche Sicht-, Denk- und Handlungsweise vornehmen zu können, um so damit mehr Autonomie zu entwickeln.

Anwender von energetischen Methoden

Arbeitssicherheitsbedingte Präventionsmaßnahmen werden dann benötigt, wenn man mehrere energetische Arbeiten miteinander kombiniert und am Klienten anwendet bzw. dieser bereits mehrere energetische Arbeiten an sich verrichten ließ. Zu energetischen Arbeiten zählen Methoden, die Energien bearbeiten, verändern, programmieren, löschen, zuführen, ausbalancieren oder harmonisieren.

Aber nicht jeder arbeitet mit Energetik.

Personen, die helfen

Für Menschen in medizinischen, (psycho)therapeutischen, psychosozialen, edukativen und pädagogischen Berufen bieten wir zum besseren Verständnis bezüglich dem Erkennen und der Handhabung von wechselnden oder veränderten Bewusstseinszuständen Hilfestellung und umfassende Informationen an, wenn sie Personen betreuen, die mehrere energetische Methoden zugleich nutzen, genutzt haben oder an sich verrichten lassen.

Um energetische Traumatisierungen und Schäden bei Betroffenen erkennen und Begleitmaßnahmen situativ modifizieren zu können bieten wir ebenso eine breite Palette an Hilfestellungen zur Kompetenzerweiterung an.

Betroffene

Betroffenen selbst bieten wir sowohl Information für die eigene energetische Gesundheitsvorsorge an als auch für das Erkennen von Qualitätsmerkmalen sicher arbeitender Personen im Energiebereich.

Wissenserweiterung bedeutet gleichermaßen Kompetenzerweiterung, um sich selbst im Schadensfall oder auch anderen helfen zu können. Jedes Ding hat zwei Seiten. Etwas, das hilft, kann auch das Gegenteil bewirken. Das ist in der Energetik nicht anders.

Ebenso bieten wir Beratung für die Hilfestellung im beruflichen Alltag an. Gerade bei der Themen- und Anforderungsfülle ist es wichtig, das Gesamtbild nicht aus den Augen zu verlieren und das bedeutet, dass energetische Methoden angewandt werden, weil sie helfen und hilfreich sind. Auch diese Perspektive bietet eine Fülle an Information. Einseitigkeit, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung, ist demnach weder hilfreich noch nützlich oder konstruktiv, kommt aber vor im Bemühen, dem Patienten oder Klienten möglichst optimale Hilfe anzubieten.

Darüber hinaus werden angeboten:
Plattform für Intervision und interdisziplinäre Hilfestellung
Forschungsarbeit und Dokumentationsarchiv
Einzel- und Gruppenberatung (bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Büro)
Gruppenberatung im Beruf (auch über Vorträge oder interne Weiterbildungen), um die Anforderungen an energetischer Arbeitssicherheit an den Bedarf bzw. die Eigenheiten des Berufsalltags (Art der Klienten/Patienten bzw. Themen-/Arbeitsschwerpunkte) anpassen zu können.

Top

Christine Schenk

Christine Schenk arbeitet in freier Praxis. Im Rahmen ihrer Einzelarbeit liegt ihr Arbeitsschwerpunkt in der Begleitung von Personen, die einerseits durch Sekten, Esoterikgruppen und Heiler sowohl energetische Missbrauchs- oder traumatische Manipulationserfahrungen erlebt haben. Andererseits begleitet sie Personen, die energetische Verletzungen oder Schäden durch energetische Interventionen erlitten haben. In jahrelanger Forschung hat sie die energetische Arbeitssicherheit nach der -Technik (Cellulär Harmonisierendes Regeneratives Integrations System) entwickelt.

Christine Schenk ist Autorin von "Der Energiekörper - Dein Partner auf Lebenszeit", "Ich und Ich – Die erfolgreiche Beziehung zwischen Energiekörper und physischem Körper", "Die Geburt ins Leben - Im Mittelpunkt steht der Mensch" sowie "Handbuch der energetischen Arbeitssicherheit".

Ihre Arbeit ist durch Vorträge, Schulungen und Vorlesungen international (Europa, USA, Asien und Mittlerer Osten) bekannt geworden. Seit 2010 ist in den USA von der National Certification Commission for Acupuncture and Oriental Medicine der Lehrgang für Fortbildungspunkte anerkannt.

National Certification Commission for Acupuncture and Oriental Medicine

Energetische Arbeitssicherheit ist ein sehr junges Spezialgebiet. Auf diese Nische habe ich mich spezialisiert und bringe dafür mittlerweile 38 Jahre Erfahrung und Themenbeschäftigung mit.

Christine Schenk

Top

Mitarbeiter und Dozenten

Elke Baumann

Leitung für psychotherapeutische Themen

Psychologische Psychotherapeutin seit 1985 sowohl im stationären Bereich als auch seit 1990 in eigener Praxis. Ausbildung in Gestalt- und Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, Weiterbildung in körperorienterten Psychotherapien, Familientherapie und Energetischer Psychologie. Leitung von Supervisionen und Fortbildungsgruppen. Sie ist Absolventin der -Technik.

Ortrud Borchardt

Beratung für Schule und Edukation

Lehrerin an der Johannes-Brahms-Schule Pinneberg seit 1991, Studienleiterin für Musik am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) seit 1997. Weiterbildung in Mediation. Sie ist Absolventin der -Technik.

Margarete Küttner

Heilpraktikerin seit 1987 in eigener Praxis für Naturheilkunde, zuvor Sport- und Gymnastiklehrerin in Rehabilitationskliniken für Neurologie und Orthopädie. Arbeitsschwerpunkt ist die 26-jährige Beschäftigung mit Homöopathie. Sie ist Absolventin der -Technik.

Top

Kontaktinformation

BERATUNG FÜR ENERGETISCHE ARBEITSSICHERHEIT NACH CHRISTINE SCHENK
Wandsbeker Allee 72
D-22041 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 (0)40 27 16 77 66
Fax +49 (0)40 27 82 49 18
email
Allgemeine Informationen: office@chris-technik.eu
Webmaster: webmaster@chris-technik.eu

Top

Energiearbeit Schadensprävention Beratung, Energetik Beratung Hilfestellung, Energetische Arbeitssicherheit, energetische Methoden, Energiearbeit Schaden, Energiearbeit Schadensprävention, Energiearbeit Präventionsmaßnahmen, energetische Trauma und Schäden, energetischer Schaden durch Sekten, energetischer Schaden durch Heiler, energetischer Missbrauch, Manipulation durch Sekten, Manipulation durch Heiler, energetische Verletzung, Energiearbeit (Neben)Wirkung oder Energiearbeit Nebenwirkung, Energiekörper